Hybrid-Events. Heute gibt es einen kleinen Fahrplan und ein bisschen Insider-Input zu diesem gar nicht mehr so neuem, jetzt aber neu und mit großer Dynamik  in den Fokus gerückten, Veranstaltungsformat.
Hybrid ist nämlich gar nicht viel anders, als Live. Nur ein bisschen. Und dieses bisschen ist entscheidend. Es entscheidet nämlich darüber, ob der Hybrid-Event wie die Tagesschau wahrgenommen wird und ihre Gäste nur so mittel mit dabei sind ODER ob Ihre Teilnehmer mit voller Aufmerksamkeit den Rednern und dem Ablauf folgen, Spaß haben, Infos mitnehmen können und euphorisch den Event verlassen.

Nichts ist ermüdender als vor der verschlossenen Saaltür zu stehen. Das ist bei virtuellen Events nicht anders. Wir als Deutsche gehören zu den super-pünktlichen Menschen; das heißt, die meisten virtuellen Gäste sind bereits vor Event Beginn eingeloggt; auch um sich für die technische Hürde „hier klicken um zum Stream zu gelangen“ einen ausreichenden Zeitpuffer einzuräumen. Seien Sie unbesorgt; alle von mir getesteten Formate haben eine unheimlich hohe User-Freundlichkeit; es wird nichts schief gehen.
Damit sich Ihre wartenden Gäste vor der virtuellen Tür nicht langweilen heisst die Lösung:

  • Pre-Entertainment

Hier ist Platz für z.B. Ihren Showtrailer, ein emotionales Video oder  Live-Music. Unerwartet, überraschend und kurzweilig. Seien Sie sicher, Ihre Gäste werden das mit einem Schmunzeln kommentieren und haben bereits Ihr erstes positives Erlebnis.

Jetzt geht’s ans Eingemachte: alle Gäste sind anwesend, die Technik-Crew Backstage mit maximaler Anzahl an Bildschirmen und hoher Konzentration am Start. Die Show startet. Vier wichtige Punkte möchte ich Ihnen für diesen Teil mit an die Hand geben:

  • Content ist immer noch King und sogar mehr denn je
  • In der Kürze liegt die Würze
  • Augen auf bei der Moderatoren-Wahl
  • Interaktionen – Interaktionen – Interaktionen

Seien Sie überraschend. Ja, genau, überraschen Sie Ihre Gäste mit allem, was Ihnen der digitale Kanal zur Verfügung stellt. Es ist Ihr einziger Kanal, aber kein Dead End, sondern ein großer Datenhighway, der alles transportiert, was Sie vorbereitet haben. Sie müssen nur anders, neu, mutiger und flexibel denken. Haben sie Lust dazu?

Denkanstöße gibt es hier

Kontakt